RHIZOPON CHRYZOTOP GROEN 0.25% 20 GRAM

5,46 €

Rhizopon Chryzotop Grün 0,25% gebrauchsfertiges Stecklingspulver mit 0,25% 3-Indolylbuttersäure. Chryzotop ist ein Mittel zur Förderung der Wurzelentwicklung bei Stecklingen.

- +
RHIZOPON CHRYZOTOP GROEN 0.25% 20 GRAM
Artikelnummer: j144400

Rhizopon Chryzotop Grün 0,25% ist ein gebrauchsfertiges Stecklingspulver, das 0,25% 3-Indolylbuttersäure enthält. Chryzotop ist ein Mittel zur Förderung der Wurzelentwicklung bei Stecklingen.

In den Knospen der Pflanzen werden unter dem Einfluss von Licht und Wärme Pflanzenhormone oder Wachstumsregulatoren (Auxine) gebildet; sie werden zu dem Teil der Pflanze transportiert, in dem sich die Wurzeln befinden oder befinden sollten. Deshalb ist die Produktion dieser Hormone im Sommer besser als im Winter. Die beste Chance für die Verwurzelung der Stecklinge besteht daher in der Zeit von April bis Juli. Außerhalb dieser Zeit ist der Erfolg von bewurzelten Stecklingen schwieriger und oft auch witterungsabhängig. Durch die Zugabe von externen Wachstumsstoffen zu den Stecklingen - Bewurzelungsmittel, im Volksmund Stecklingswurzelungsmittel genannt - kann die Verwurzelung der Stecklinge besser und schneller unterstützt werden.

Der Wirkstoff im Stecklingspulver ist in der Regel 3-Indolylbuttersäure mit einem Gehalt von 0,25% bis 1%. Aufgrund seiner Zusammensetzung hat Pulver eine langsam freisetzende Wirkung, die oft bessere Ergebnisse liefert als Stecklinge in Nass- oder Tablettenform.

Die Verwendung von Rhizopon-Pulver
Eine Vorbehandlung mit einem wachstumshaltigen Pulver ist eine der am weitesten verbreiteten Methoden, um sicherzustellen, dass die Wurzelbildung bei Stecklingen gleichzeitig und gleichmäßig erfolgt. Rhizopon-Pulver haben aufgrund ihrer Zusammensetzung einen Effekt der langsamen Freisetzung, den so genannten "slow release effect", der bei einer großen Anzahl von Kulturen bessere Ergebnisse als andere Behandlungen erzielen kann. Dank dieser verzögerten Wirkung eignet sich eine Pulverbehandlung auch hervorragend für Stecklinge, die für einige Zeit transportiert oder in einem Kühlhaus gelagert werden müssen.

Gleichmäßige Verteilung
Bei der Arbeit mit Rhizopon-Stecklingspulver ist darauf zu achten, dass das Pulver gleichmäßig über die Basis der Stecklinge verteilt wird. Die Stecklinge könnten sonst ungleichmäßig wurzeln, wenn das Pulver nicht korrekt aufgetragen wurde. Es ist auch wichtig zu verhindern, dass das Pulver mit Blättern oder anderen Pflanzenteilen in Kontakt kommt. Dies kann Schäden verursachen.

Die Behandlung der Stecklinge mit Pulver
ist einfach und leicht. Die Stecklinge werden mit der Basis in die zu verwendende Pulverkonzentration getaucht, einzeln oder in einem Bündel. Die Tiefe, mit der die Stecklinge eingetaucht werden, bestimmt die Höhe, bis zu der ein Wurzelwachstum erwartet werden kann. Die Stecklinge werden auf der gesamten pulverisierten Stängeloberfläche Wurzeln bilden. Nach dem Eintauchen der Stecklinge wird das überschüssige Pulver abgeklopft, so dass die Basis jedes Stecklings rundum gleichmäßig pulverbeschichtet wird. Bei einigen Anwendungen, wie z.B. beim Markottieren, kann das Pulver auch mit einem sauberen Pinsel auf den zu behandelnden Bereich aufgetragen werden.

Pulvertauch-/Sprühverfahren
Für schwer und langsam wurzelnde Pflanzen, bei denen die Gleichmäßigkeit zu wünschen übrig lässt, ist eine Kombination aus Pulvertauch- und Sprühverfahren eine mögliche Lösung. Zuerst werden die Stecklinge in Pulver getaucht und dann eingesetzt. Dann wird eine Lösung mit Rhizopon-AA-Tabletten über die Stecklinge getropft. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Anweisungen zur Verwendung

  • Bei der Arbeit mit Chryzotop ist darauf zu achten, dass das Pulver gleichmäßig in einer dünnen Schicht über die Schneidunterlage verteilt wird, da der Schnitt sonst an manchen Stellen dichter wurzeln könnte;
  • Um Schäden zu vermeiden, sollte das Schneidepulver nicht mit Blättern oder anderen Pflanzenteilen in Berührung kommen;
  • Verschütten Sie das Schneidepulver auch nicht auf die Blumenerde;
  • Die Stecklinge werden normalerweise separat mit der Basis in die zu verwendende Pulverkonzentration getaucht;
  • Dazu geben Sie ein wenig Stecklingspulver auf eine Untertasse. Stecken Sie die Stecklinge 1 bis 2 cm in das Pulver. Wenn das Pulver am Boden der Stecklinge nicht ausreichend haftet, befeuchten Sie den Boden der Stecklinge zunächst leicht. Die Stecklinge werden auf der gesamten pulverisierten Stängeloberfläche Wurzeln bilden;
  • Nach dem Entfernen des Pulvers von dem/den Schnitt(en) wird das überschüssige Pulver abgeschüttelt (abgeklopft), so dass der Boden jedes Schnittes rundum gleichmäßig pulverbeschichtet ist. Um ein Abscheren/Akkumulieren des Pulvers zu verhindern, stechen Sie zunächst mit einem dünnen Stab ein Loch in die Blumenerde und legen Sie den Steckling hinein.

Waschen Sie sich nach der Entnahme der Stecklinge immer die Hände und vermeiden Sie, dass das Pulver mit Lebensmitteln in Berührung kommt.

Lagern Sie
Pflanzenwachstumsmaterialien nicht in einem warmen und feuchten Raum. Sie sollten in einer geschlossenen Verpackung an einem kühlen, trockenen Ort im Dunkeln gelagert werden.

shippingWeltweiter Versand
return Kostenlose 7-Tage-Rückgabe, so einfach
supplierLieferanten geben Rechnungen für dieses Produkt
paymentBezahlen Sie online oder bei der Lieferung